Mein Maskottchen ist der Gefahrgutbeauftrage von LEGO. Er sitzt auf meinem Schreibtisch und wacht darüber, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Den Beginn unserer wunderbaren Freundschaft sehen Sie hier (und über die Schwierigkeiten, zueinander zu finden erfahren Sie hier mehr)

Freitag, 18. November 2011

absolut obsolet

Ich muss oft nicht lange suchen, um Themen zu finden, die dem Namen dieses Blogs wahrlich alle Ehre machen, Aber selten wurde es mir so dermaßen einfach gemacht wie bei dem allerneuesten (und flugs wieder gelöschten) Image-Films der Bundeswehr auf dem eigenen YouTube-Kanal. Aber sehen Sie selbst:

video 

Ich stelle einfach mal einen recht willkürlich ausgewählten Trailer für die neueste Version des Ballerspiels "Call of Duty 3: Modern Warfare" dazu, damit man weiss, woran sich die Macher dieses Machwerks (jaja, ich weiss, doppelt gemoppelt wird´s nicht besser) offensichtlich orientiert haben:

video 

Ich gebe zu, ich hatte ursprünglich wilde Pläne, den Spot der Bundeswehr mit dem Sound des Trailers oder umgekehrt zu unterlegen, aber eigentlich habe ich überhaupt keine Lust, mich damit wie auch immer kreativ zu beschäftigen, zudem es auch nicht notwendig ist, denn der Bundeswehr-Spot spricht auch so für sich.

ABER:
Ohne dass ich auch nur im Entferntesten ein Verfechter der Reinhaltung von nationalen Symbolen bin drängt sich mir doch die Frage auf, wie man auf die Idee kommen kann, die deutsche Nationalhymne als wummernder Techno Rock-Sound stückweise den Bildern von explodierenden Panzern zu unterlegen.
Was ist die Nationalhymne?

Wikipedia: (Zitat, kein Plagiat)
"Die Nationalhymne ist das Lied oder Musikstück (Hymne) eines Staates, mit dem er sich zu besonderen Anlässen präsentiert. Diese Staatshymne (bei Bundesstaaten auch Bundeshymne genannt) wird beispielsweise bei Staatsempfängen, bei internationalen Sportereignissen oder bei besonderen staatlichen Ereignissen gespielt."
Duden: (Zitat, kein Plagiat)
Lied, das als Ausdruck des Nationalbewusstseins bei feierlichen Anlässen gesungen oder gespielt wird

Nun ja, was bleibt? Das Video wurde fix wie nix gelöscht (zumindest auf dem offiziellen YouTube-Kanal), aber da das Internet NIE vergisst sorgt auch mein kleines Blog dafür, dass - zumindest bis die Panzer vor meiner Tür stehen - man sich weiterhin aufregen kann/darf/muss über die unfassbar blöde Art und Weise, wie die Bundeswehr angesichts schwindender freiwilliger Rekruten ihr "Image" aufpolieren will. Oder will man durch die Aufmachung, die Optik und die schnellen Schnitte plus hämmernder Musikuntermalung vielleicht exakt die Klientel ansprechen, die doch ansonsten als die durch die gewaltverherrlichenden Ego-Shooter gefährdeten Jugendlichen  angesehen werden?

aus der Presse:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,798662,00.html
http://www.morgenpost.de/politik/article1830899/Regierung-entfernt-umstrittenes-Bundeswehr-Video.html
http://www.ftd.de/politik/deutschland/:nach-kritik-video-der-bundeswehr-wird-rohrkrepierer/60130879.html
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1234027


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Ganz schön viel Text, dafür dass es das Video (wenn auch mit anderer Musik) schon ewig gibt.

So ein Aufriss, nur weil eine Dagegen-Parteilerin zufällig drübergestolpert ist?

Von der Partei, die großteils nen Furz auf unser Land gibt? (Youtube Interviews, köstlich)

Wenn mal ein Hauptfeldwebel einen Bambi erhält, liest man davon nur auf der BW Homepage, wegen so nem Filmchen schlagen sich wieder alle die Köpfe ein.

Gibts nicht noch irgendwo die Bauarbeiten an einem Bahnhof zu erschweren und einen Park zu verschmutzen?

Oder wie wärs mal mit ordentlicher Politik xD

Get Fireworks Effect Effect