Mein Maskottchen ist der Gefahrgutbeauftrage von LEGO. Er sitzt auf meinem Schreibtisch und wacht darüber, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Den Beginn unserer wunderbaren Freundschaft sehen Sie hier (und über die Schwierigkeiten, zueinander zu finden erfahren Sie hier mehr)

Dienstag, 1. November 2016

Bettelbriefe aus Amerika

Ich bin aus irgendeinem Grund nach wie vor in einem Email-Verteiler des Wahlkampfteams von der Frau Hillary, ja, DER Hillary. Sie duzt mich, also kann ich das auch. Seit einiger Zeit werde ich geradezu bombardiert mit Emails, mit bettelndem, drohenden, schmeichelndem Unterton: Nur DU, Tobias, kannst uns noch helfen, nur auf DICH zähle ich, und bitte bitte enttäusche mich nicht.
Das sieht dann in etwa so aus (lila Kringel sind von mir):


Der Tonfall war anfangs noch nett und eher bittend:


und bekamm dann irgendwie einen reklamemäßig dann doch doofen Beigeschmack:

Hey, wie toll, ich könnte also tatsächlich der dreimillionste Spender sein! Wow, der kleine Tobi aus Deutschland! Und da Tante Hillary ja auch ganz genau weiß dass ich noch nix gegeben hab wäre ich also der perfekte "Kandidat" für diesen ehrenvollen Posten.

Heute erhielt ich wieder einen dieser anrührenden erbärmlichen und kläglichen Bettelbriefe:


Nun gut, Tante Hilly braucht mich also ganz furchtbar doll dringend, und noch dringender benötigt sie meinen Dollar. Aber hey, es ist ja nicht umsonst, ich bekomm dafür einen Aufkleber, kostenfrei!

Also, wo kann man schon mal für einen Dollar die Welt retten UND bekommt einen Aufkleber?
In der heutigen Email sahen die Optionen dann SO aus:


Naaaaaaaa gut, dann klicke ich mal die oberste Option mit dem einen Dollar an, und, huch, wo lande ich:

Nix von wegen einem Dollar, denn egal auf welche Schaltfläche ich oben geklickt hätte: Hier wäre ich gelandet. Ich muss also meinen - im Vergleich zu 500 Dollar dann doch eher kläglichen - einen Dollar unter "Other Amount" (anderer Betrag) selber einfügen. Mach ich auch. Und nachdem ich dann mehrfach gefragt werde ob denn diese Spende tatsächlich nur einmalig sein soll oder vielleicht doch lieber täglich/stündlich abgebucht werden darf kann ich meinen einen so sehr wichtigen Dollar per Kreditkartenabbuchung über den Atlantik schicken, zu meiner allerbesten Freundin Hilly, die schon so dringlichst darauf gewartet hat. Und natürlich freut sie sich, und zwar tüchtig:



Hey, das ist toll, irgendwie, naja, also Tante Hilly und ihr gesamtes Team in den USA wären ohne meinen kleinen Dollar nicht in der Lage gewesen ihre Arbeit zu verrichten.
Bin gerade ganz stolz!
Aber wann kommt denn mein Aufkleber, bitte?
Ach so... ähm, der kommt in 6 bis 8 Wochen.
Tja.
Hmmm.....
Gibt´s denn da noch was?
Na die nächste Mail kommt prompt:


Boah wie lieb, wenn ich heute noch mal spende bekomm ich zum Aufkleber sogar einen Magneten, umsonst, kostenlos, als Dankeschööööön von meiner Hilly.

Und damit das Nochmal-Spenden nicht nochmal so kompliziert ist bin ich natürlich erfasst und gespeichert und genieße vortan die Vorteile eines Premium-Spenders. Natürlich gibt man sich als solcher nicht mit einstelligen Beträgen ab:


Das Ganze wäre nicht so traurig, wenn ich nicht auch von Michelle Obama ähnlich lautende Mails erhalten würde:


Fieses Zitat aus der Mail übersetzt: "Deshalb wende ich mich ganz persönlich an dich, Tobias, und stelle dir eine ganz einfache Frage: Hast du wirklich alles getan was du kannst um zu helfen dass Hillary gewinnt?"

Natürlich stellen mit der liebe Barack oder der Kumpel Joe permanent ähnliche Fragen...


.. und wer wäre nicht geschmeichelt wenn einen der vielleicht/wahrscheinlich/hoffentliche  zukünftige zweite Mann der stärksten Nation der Welt um Hilfe bittet?

Was bleibt? Ich warte auf meinen versprochenen Aufkleber, und bezweifle mal dass die Herstellungs-und Versandkosten meine so arg wichtige Spende von einem Dollar unterschreiten werden, und ich hoffe SEHR, dass ich hier in Deutschland niemals von Angela, Sigmar, Cem oder wem auch immer eine Email bekomme mit dem Inhalt "Tobias, ich brauche dich und deine Unterstützung, jeder Euro zählt, und wenn du jetzt hier klickst schick ich dir auch einen Aufkleber als kleines Dankeschön. Dein/e ....."

Dienstag, 9. August 2016

Sostmeier labert mal wieder Scheisse....


... in der ARD, am Montag, 08.08. 2016, gegen 20:35, unterstellt er einer Reiterin bei den Olympischen Spielen, sie habe  sich wohl vor Aufregung eingekotet....


video

Auch schon vor 4 Jahren war es wahrlich kein Vergnügen mit dem irren Sostmeier, siehe hier

Dienstag, 2. Februar 2016

Au Weia!!!

Ai Weiwei imitiert am Strand von Lesbos den toten syrischen Flüchtlingsjungen Alan Kurdi am Strand in der Türkei:


Ein toter Wal imitiert am Strand von Cuxhaven einen toten Wal:


Get Fireworks Effect Effect