meine Unter-Seiten:

Montag, 16. November 2015

Déjà-Vu-Erlebnisse im neuen Berlin-Tatort

Gestern auch den Tatort aus Berlin gesehen? Und auch manchmal ein beklemmendes Gefühl gehabt nach dem Motto "Da isser ja schon wieder"? 
Jaja, ich weiß, lieber rbb, ihr seid permanent klamm und knapp bei Kasse. Fällt beim gestrigen aktuellen Tatort aus Berlin erst auf den 2. Blick auf, denn er war bildgewaltig und opulent. ABER: Offenbar wurden alle Szenen, in denen sich Arash und Ira an einem Ubahnhof treffen an nur EINEM Tag gedreht, und offensichtlich standen für den gesamten Drehtag die gleichen Komparsen zur Verfügung. WENN man also solch einen Dreh plant sollte man UNBEDINGT darauf achten, dass die Komparsen absolut durchschnittlich, austauschbar und "verwechselbar" aussehen. Nun ja, einer der Komparsen hatte allerdings einen recht großen Wiedererkennungswert. Wann immer sich also - egal an welchem Tag im Film - die beiden Jugendlichen am Bahnhof trafen schlich ein SEHR prägnanter Typ irgendwo im Hintergrund herum. Aber der Reihe nach:

Seinen ersten Auftritt hat unser gutgebauter blondierter Freund schon nach 2 Minuten, es läuft noch der Vorspann, das Teenie-Pärchen rennt (!!) an ihm vorbei zur Rolltreppe, während er noch in sein Handy starrt:

Screenshot Tatort rbb "Ätzend", 15.11.2015

Und ganz offensichtlich rennt er ihnen danach sofort hinterher, denn 20 Sekunden später befindet er sich direkt hinter ihnen auf der Rolltreppe:

Screenshot Tatort rbb "Ätzend", 15.11.2015

Ein paar Tage später, die selbe Rolltreppe, und täglich grüßt unser Lieblings-Komparse (aber diesmal hat er sich immerhin eine hübsche Jacke anziehen lassen), wir befinden uns in Minute 52:

Screenshot Tatort rbb "Ätzend", 15.11.2015

Und wiederum einige Tage später, Ubahnhof, usw, ihr wisst schon, Minute 1:06:48

Screenshot Tatort rbb "Ätzend", 15.11.2015
Und nun sagt: Ist das nicht echt ÄTZEND?????

PS: Lieben Dank und herzliche Grüße an die Kollegen vom bildblog :-)


Kommentare:

  1. Der junge Mann läuft auch bei GZSZ regelmäßig über den Kiez. Scheint also eine Art Profi-Komparse für sämtliche Berliner Außendrehs der aktuellen Medienlandschaft zu sein. Diese schicke Jacke ist seine eigene, die trägt er eigentlich ständig. Hatte auch schon mal einen Auftritt bei "Shopping Queen" und hat da seiner Liebsten einen Antrag gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ziemlich nach diesem Herrn hier aus, der bei dem bisher einzigen Shopping Queen Männer-Spezial mitgemacht hatte: http://www.starnow.com/lutzkorth/

    AntwortenLöschen
  3. Sieht nach diesem Herrn aus, der beim ersten Shopping-Queen Männer-Spezial mitgemacht hatte: http://www.starnow.com/lutzkorth/

    AntwortenLöschen
  4. Falls es noch niemand kommentiert hat: könnte dieser Shopping-Queen-Kandidat sein: http://www.starnow.com/lutzkorth/

    AntwortenLöschen
  5. Gerade erkennt: das ist der Typ der bei Shopping-Queen dabei war: http://www.starnow.com/lutzkorth/

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaub der war schon mal bei Shopping-Queen und ist hier zu finden: http://www.starnow.com/lutzkorth/

    (Können das bitte die nächsten 10 Kommentatoren fortsetzen?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. »Es ist schon alles gesagt worden, aber noch nicht von allen.«
      (Karl Valentin)

      Löschen
  7. Hmm, der ist mir gar nicht aufgefallenAber das hier ist lustig: http://janjosefliefers-fanseite.com/2014/11/06/tatort-munster-details-und-kuriositaten-fur-freaks-2/

    AntwortenLöschen
  8. Es ist schon ein wenig erschreckend, dass es (so viele) Leute gibt, die jemanden erkennen, weil er mal bei einer Sendung wie Shopping-Queen zu sehen war ;)

    AntwortenLöschen
  9. Der wohnt in dieser U Bahnstation das ist alles,man muss nur etwas nachdenken dann kommt man drauf.... ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Erschreckend, dass jemand, der so ungewöhnlich hässlich ist, mehrere dieser Einsätze bekommt, also dass das nicht auffällt. Aber irgendwie niedlich, dass in unserer Leistungsgesellschaft jemand mit einem derart tippfehlerhaften Profil trotzdem Aufträge satt erhält...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum einen liegt Schönheit im Auge des Betrachters. (Außer bei dir persönlich natürlich, du bist selbstverständlich nach absoluten Kriterien einfach eine Schönheit.)

      Zum anderen ist Herr Korth definitiv eine prägnante Erscheinung. Was will man im Schauspielbereich mit hunderttausend austauschbaren, identisch glattpolierten Charakteren? Bei diesem Tatort wäre es möglicherweise empfehlenswert gewesen, aber ansonsten braucht man einfach auch (auch optisch) Charaktertypen (geschlechtsunabhängig). Viele Schauspieler kann man ja wirklich schon nicht mehr auseinanderhalten, viele bekannte haben jeder für sich etwas sehr charakteristisches.

      Löschen
  11. WAHNSIINN!!!!11 4 (!!) mal derselbe Komparse in einem Tatort! Da hast du ja ein ganz dickes DIng entdeckt! Hammer!1elf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stimme zu. Habe vorher nie vermutet nicht mal geahnt, dass im Fernsehn Darsteller auftreten.
      Ich dachte bisher das ist alles Realität. Danke für den Artikel der Autor hat sich verdient gemacht.

      P.S. An den Autor: Vorsicht beil Hollywoodproduktionen, da kommt es sogat vor das Schreigeräusche ("Wilhelmsschrei") immer wieder benutzt werden und das seit Jahrzenten, unglaublich. Also nicht gucken ohne ärztliche Aufsicht, sonst paltzt ihr Gehirn.

      Löschen
  12. na der ist halt "bin sehr sortlich". Super Profil auf StarNow, er scheint nicht nur hässlich zu sein. Wahnsinn

    AntwortenLöschen
  13. Warum steht unter den Bildern das Datum 15.11.2016??? Meines Wissens nach lief der Tatort schon in diesem Jahr, also am 15.11.2015. :-)

    AntwortenLöschen