Mein Maskottchen ist der Gefahrgutbeauftrage von LEGO. Er sitzt auf meinem Schreibtisch und wacht darüber, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Den Beginn unserer wunderbaren Freundschaft sehen Sie hier (und über die Schwierigkeiten, zueinander zu finden erfahren Sie hier mehr)

Montag, 30. Juli 2012

Haben-Wollen!

Ich bin ja berühmt-berüchtigt für meine spontanen Attacken von "Haben-Wollen". Meistens betrifft dies dann vollkommen unnütze, aber in meinen Augen absolut begehrenswerte sonderbare Dinge. Heute war es mal wieder soweit, beim Bummel durch den Prenzlauer Berg sah ich dieses entzückende Hündchen aus Hartplastik, was nun auf meinem Schreibtisch dem kleinen Gefahrgutbeauftragten Gesellschaft leistet:


Balloon-Dog von Jeff Koons
Michael Jackson and Bubbles

Es erinnert natürlich an die "Balloon Dogs" von Jeff Koons, den ich spätestens seit seiner "Michael Jackson und Bubbles"-Porzellanplastik heiß´und innig verehre. Aber die Originale von Koons sind sowohl zu groß (ca 3x4 Meter!) und natürlich auch zu teuer. Mein kleiner Ballon-Hund misst ca 25 cm und kostete schlappe 19,90. Und weil ich den Laden sowieso toll fand, mach ich gerne auch ein bisschen Reklame: Sternzeit in der Sredzkistrasse 19a in 10435 Berlin, auch auf Facebook.



Samstag, 28. Juli 2012

Lustige Facebook-Zufälle

haha, manchmal geschehen lustige Zufälle: Diese beiden Postings landeten nacheinander bei mir:

Screenshot Facebook

"ey, isch kuck Olympiade"

"Ey, isch kuck Olympiade": Was ist an diesem Satz verkehrt?

Der Gefahrgutbeauftragte macht eine kleine Begriffszurechtrückung aus aktuellem Anlass:

Gestern wurde mitnichten Olympia erföffnet, oder gar die Olympiade, sondern die "Olympischen Spiele", oder, um es ganz  exakt zu sagen (Achtung Klugscheissermodus):
Die 30. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit.

mit "Olympiade" wird der Zeitraum zwischen zwei Olympischen Spielen bezeichnet, also die vier Jahre ohne Spiele, "Olympia" ist ein Heiligtum auf  der Halbinsel Peloponnes.

Donnerstag, 26. Juli 2012

Olympia-Siebenschlau*...

... oder "Teletubbies auf Speed"
*ok, wir geben gerne zu, wir wollten mal wieder einen auf oberschlau machen. "Siebenschlau" ist der - sehr hübsche - deutsche Begriff für das Bild-Legespiel Tangram

Und was soll das nun hier und in diesem Blog? Ganz einfach: Das Logo der morgen beginnenden Olympischen Spiele in London wird gnadenlos zerrissen, der Gag, dass schon geringfügige Änderungen ausreichen und man sieht Lisa Simpson beim fellationieren ist hinreichend durch die sozialen Medien gereicht worden.
links: Lisa Simpson beim Blow-Job, rechts: Offizielles Olympia-Logo

Was allerdings - neben aller berechtigter Kritik - immer wieder erwähnt wird: Das Logo sähe aus wie ein zerbrochenes Hakenkreuz. Der Gefahrgutbeauftragte witterte sofort eine Verschwörung der besonders perfiden Art und machte sich an die Bastelarbeit. Wenn man also die einzelnen Bruchstücke des Logos trennt, sie ein bisschen dreht und verschiebt kann man tatsächlich mit sehr viel bösem Willen so etwas ähnliches wie ein Hakenkreuz darstellen:
Bastelarbeit aus den Teilen des Olympia-Logos

Aber: Wir geben mal Entwarnung, denn die Olympia-Verantwortlichen haben schon ihre gesamte Blödheits-Kompetenz bei der Wahl der Maskottchen Wenlock und Mandeville aufgebraucht, die machen dem Namen des Blogs wahrlich alle Ehre:

Teletubbies auf Speed? Nein, die offiziellen Olympia-Maskotthen

Dazu der Link des Tages: "Olympia-Logo löst epileptische Anfälle aus"

Sonntag, 22. Juli 2012

hohoho, tralala: Trololo

um Ihnen an einem trüben Sonntagmorgen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern bedarf es wenig mehr als dieses Knaben:
  (Ist eine, nein: die schönste Adapion des YouTube-Welthits von Eduard Khil. Der ursprüngliche Text des Liedes - ein Cowboy hat Sehnsucht und reitet nach Hause - war nicht ganz regime-kompatibel, und so wurde flugs das Trololo erfunden: hahaha, hohoho, trololo)
Facebook-Link

Mittwoch, 18. Juli 2012

männlicher Single mit Hund und Elephantiasis gesucht

Nicht dass man sowieso schon das kalte Grausen bekommt, wenn man sich die Reality-Doku-Machwerke im Privat-TV reinzieht. Nein, man muss ahnen, dass es immer noch schlimmer geht als man denkt, sozusagen das allerschlimmste aller schlimmen Sachen, die da noch jemals kommen könnten (und auch DAS wird noch getoppt, glauben Sie mir)
Aber falls Sie ein männlicher Single mit Hund und Elephantiasis sind, dann können Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe klatschen, indem Sie gleich in zwei Doku-Schrott-Soaps auftreten:

(Auszüge einer Mail mit Gesuchen für Protagonisten neuer Shows, die mich heute erreichte)



PRØST!

Bei IKEA gibts jetzt auch Bier, kein Witz (aber nur in GB):

Montag, 16. Juli 2012

Angkasawan??

oh je, der kleine tapfere Gefahrgutbeauftragte dachte, dass er auch ein Raumfahrer sei. Nun ja, naheliegend bei seinem Outfit, aber wohl nicht für den Bereich weit jenseits unserer Galaxien gedacht. Da kommt nur Mr. Spock hin ( und kommt auch her). Und eben jener hatte schon vor 35 Jahren den absoluten Durchblick und veröffentlichte für uns dumpfbackige Erdenmenschen ein Lied mahnendes Machwerk mit geradezu prophetischer Aussage. Über mangelnde Gesangsfertigkeiten soll, nein: muss hinweg gesehen werden. It´s the MESSAGE!

PS: Angkasawan ist das Pendant zum Vyomanaut, und wer auch das nicht versteht muss bis ganz nach unten scrollen...



From far beyond the galaxies I've journeyed to this place
To study the behavior patterns of the human race
And I find them highly illogical

Girl meets boy they fall in love
She says he's everything she's dreamed of
But when they get married before he's aware
She changes his habits the way he combs his hair
She changes him to someone he's never been
And then complains he's not like other men
Now really I find this most illogical

Take the case of your automobiles
Greatest invention since man discovered wheels
Hydromatic overdrive four-on-the-floor
Pushbutton windows pushbutton doors
Double barreled carborators rush you anyplace
But you never can find a parking space
Highly illogical

Take the case of modern man
He works all his life gives it all he can
Saves all his money works overtime
Pinches every penny banks every dime
All he can think about is money but you know
That he can't take it with him where he's going to go
Now I find that fascinatingly illogical

Now is the time to journey home to tell of what I've learned
My people I believe have every right to be concerned
For in spite of computers and advanced psychology
Behavior patterns are still a mystery
I predict the future of this earthly human race
Is that having made a mess of Earth They'll move to outer space
Well there goes the neighborhood
Totally, completely, absolutely, irrevocably, highly illogical




Angkasawan, Vyomaut und Taikonaut sind übrigens das Gleiche wie Kosmonaut oder Astronaut Raumfahrer in ihrer jeweiligen landestypischen Bezeichnung.

Donnerstag, 12. Juli 2012

Zwillinge bei der Geburt getrennt?

Die aktuellen Titel der Landlust, dem mit großem Abstand erfolgreichsten Print-Titel der letzten Jahrzehnte, und dem neusten Abklatsch, dem Landkind :




Mittwoch, 11. Juli 2012

Hund, Katze, Maus...

.... oder "Datt Glück is mit die Doofen":
Gefunden auf SAT1, "Ab durch die Mitte", 10.07.2012

Dienstag, 10. Juli 2012

an die 95,5%: ANHÖREN!

der kleine DatenschutzGefahrgutbeauftragte ist mal wieder ganz aufgeregt. Aber er lässt lieber andere sprechen, und zwar wieder mal die Aussprache-Hilfe von www.duden.de. Denn korrekt ist korrekt!
Wer übrigens das schlechte und gute Mantra, zusammengebastelt aus den Aussprachehilfen,  verpasst haben sollte hier noch mal der Link (aber das Gewinnspiel wurde mangels Einsendungen leider ganz schlicht und schnöde beendet!)

Zwillinge bei der Geburt getrennt

Ich wollte es schon lange mal posten, hatte aber keine Lust Zeit, die passenden Screenshots zu machen. Doch was gesagt werden muss muss gesagt werden: Das sind keine Zwillinge, das sind KLONS:

Sabine  Rau vom WDR, Screenshot "tagesthemen"
Tobias Kähne, Gerichtsprecher Berlin, Screenshot "abendschau"

Montag, 9. Juli 2012

an einem Freitag im Juni

Es ist Freitag, der 28. Juni. Soeben wurde das EM-Halbfinale Deutschland-Italien angepfiffen, und ganz Deutschland sitzt gebannt vor dem Fernseher.

Ganz Deutschland?
Nein, denn ein kleines Häuflein tapferer Abgeordneter sitzt im Deutschen Bundestag und segnet im Eiltempo Gesetzesvorlagen ab. Falls Sie gerade mal 58 Sekunden Ihrer Zeit erübrigen können, dann werfen Sie einen kurzen Blick auf die Tätigkeit unserer Volksvertreter:

video

Nur zur Klarstellung: Der aktuelle Bundestag umfasst 620 Mitglieder. Wenn wir richtig gezählt haben, dann sind bei der Abstimmung sage und schreibe 4,5% der Abgeordneten anwesend.

Screenshot "phoenix", der Moment der Zustimmung zum Gesetzentwurf


Und um was geht es?

In obigen 58 Sekunden geht es um die "Fortentwicklung des Meldewesens" (hier der Link zum Gesetzentwurf)

Fortentwicklung klingt gut. Entwicklung nach vorne, nicht nach hinten.
Aber was da so mal eben in Rekordzeit abgenickt wurde, das besagt Folgendes: 
Der Staat - im konkreten Fall die Einwohnermeldeämter - hat das Recht, Daten seiner Bürger zu erheben, was nix Neues ist. Man muss sich anmelden, dabei seine persönlichen Daten preisgeben. Aber eben diese Daten darf der Staat dann weitergeben, und zwar an Unternehmen, die mit genau diesen Daten Geld verdienen wollen. Eine simple Abgleichung von schon vorhandenen Daten reicht als Begründung aus, und schon können fiese Adresshändler mal eben checken lassen, ob Adresse und weitere Daten noch aktuell sind. "Bestandspflege" nennt man das dann.

Was kann man tun?
Widersprechen kann man, aber das hilft nicht, es bewahrt einen nicht vor dem oben erwähnten "Abgleichen". 

Und nun?
Tja, liebe Volksvertreter, nun ist das Geschrei und Geheule groß. Keiner will es gewusst haben, alle sind empört, und dabei wäre es so einfach gewesen: Gesetzesvorlage LESEN, bei der Abstimmung ANWESEND sein, und dann DAGEGEN stimmen. Aber wenn 95,5% der Bundestags-Abgeordneten einer Sitzung fern bleiben, dann fragt sich der Gefahrgutbeauftragte ängstlich:
Warum soll ich eigentlich noch wählen gehen, wenn das dann eh keinerlei Einfluss auf die Gesetzesgebung hat?

Weiterlesen:
 http://www.indiskretionehrensache.de/2012/07/bundesregierung-datenschutz/
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/datenschutzbeauftragter-schaar-kritisiert-neues-meldegesetz-a-843291.html#ref=rss
Get Fireworks Effect Effect